D1L: Ein unerwartet deutlicher Sieg gegen die Whales im Derby!

Letzten Freitag trafen die Damen 1. Liga auf den BC Olten-Zofingen Whales. Die Liestalerinnen stellten sich auf ein hart umkämpftes Spiel ein. Schliesslich spielte man auswärts bereits zwei mal gegen die Whales, einmal im Cup und einmal in der Liga. Beide Spiele waren ausgeglichen und Liestal holte sich den Sieg jeweils in der Overtime. Am Freitag fiel das Resultat am Ende deutlicher aus als zuerst erwartet. 

Für Stimmung und Verpflegung wurde am Freitag gesorgt. Kevin Müri war als Speaker im Einsatz und die Gäste am Kiosk betreuten Pia Wiget und Sylvia Schoene. Die Halle war mit rund 60 Zuschauern gut gefüllt und gespannt wurde der Anpfiff erwartet.

Schliesslich war es dann soweit. Olten-Zofingen startete mit einer Ganzfeldverteidigung und wollte Liestal so unter Druck setzen. Liestal brachte den Ball meistens sicher nach vorne und konnte einfache Punkte erzielen. Beide Teams spielten allerdings nicht wahnsinnig konzentriert und auf beiden Seiten mussten einige Turnovers hingenommen werden. Eine gewisse Nervosität war sicherlich zu spüren. Ende des ersten Viertels führte Liestal mit 14 zu 9 Punkten. Olten-Zofingen musste leider im ersten Viertel die Verletzung der wichtigen Spielerin Fabienne Hugener hinnehmen, welche für den Rest des Spiels nicht mehr eingesetzt werden konnte.

Coach Schoene wollte ab dem zweiten Viertel mehr Einsatz sehen, mehr Rebounds und mehr Fast-Breaks. Liestal begann das Spiel nun deutlich zu dominieren. Immer wieder taten sich Lücken auf, welche die Liestalerinnen nutzen konnten. Einfache Punkte von Innen und von Aussen konnten erzielt werden. Liestal baute den Vorsprung immer weiter aus. Olten-Zofingen hinkte in der Verteidigung hinterher und Amanda De Laat schloss zahlreiche Fast Breaks mit wichtigen Punkten für Liestal ab. Die Liestaler Körbe wurden lautstark vom Speaker gefeiert. Zur Halbzeit stand es 32 zu 17. Nach der Pause dominierte Liestal das Spiel weiterhin. Der Vorsprung wurde kontinuierlich ausgebaut, obwohl einige Bälle auf der Seite von Liestal den Weg nicht in den Korb finden wollten. Die Olten-Zofingen Whales hatten im Angriff Mühe und mussten mehrmals eine 24-Sekunden-Regelübertretung hinnehmen, wodurch Liestal zusätzlich profitierte. Die Liestalerinnen holten sich somit einen deutlichen Sieg mit 58:33.

Für die Liestalerinnen war es ein wichtiger Sieg in einem überraschenden Spiel. Der bekannte Kampfgeist von Olten-Zofingen Whales war entgegen aller Erwartungen in diesem Spiel nicht zu spüren. Leider mussten die Gegnerinnen drei Verletzungen während des Spiels hinnehmen. Liestal Basket 44 wünscht an dieser Stelle allen eine gute Besserung. Das Team der Damen 1. Liga bedankt sich bei allen Zuschauern, bei Speaker Kevin Müri und dem Kioskteam.

Die Damen rücken dank dem Sieg gegen Olten-Zofingen tabellarisch auf den zweiten Rang vor. In zwei Wochen treffen die Liestalerinnen auswärts auf den ungeschlagenen Tabellenleader BC Seuzach-Stammheim.
Ein Gegner, der mit einer Top-Leistung von Liestal Basket 44 geschlagen werden kann!


Freitag, 9.2.2018, Gitterli Liestal
Liestal Basket 44 - BC Olten Zofingen Whales 58:33 (32:17)

Smith (14), De Laat (12), Erni (8), Wiget (6), Vukadin (5), Mastel (4), Milowitsch (3), Messerli (2), Dillier (2), Schoene (2)
Coach: Raphael Schoene

 
 
Rate this item
(0 votes)
Login to post comments
Go to top