Sieg gegen den Regio-Meister BC Arlesheim

Der Fribourgois Lionel Castella am Ball für Liestal Basket 44! Der Fribourgois Lionel Castella am Ball für Liestal Basket 44!

Liestal zeigte zuhause gegen den BC Arlesheim eine gute Leistung und gewann die spannende Partie mit 73:70.
Gegen den amtierenden Regio-Meister konnte Liestal allerdings nicht den gewünschten Druck in der Defensive erzeugen.
Da muss das Team über die Bücher und eine Reaktion zeigen.

Liestal startete mit einem guten Spiel gegen den BC Bären Kleinbasel in die Saison. Doch schon im zweiten Saison-Spiel gastierte der unbequeme Gegner aus Moutier in der Sporthalle Frenkenbündten. Gegen Moutier fehlten die Emotionen und der letzte Biss in den entscheidenden Momenten. Moutier beanspruchte das "Momentum" für sich selbst. Die 52:57-Niederlage war nicht mehr abzuwenden, trotz einem Comeback in letzter Minute. An diesem Abend waren die Gäste aus Moutier einfach mit mehr Wille und dem nötigen Feuer angetreten

Im nächsten Spiel versuchten es die Liestaler um Headcoach Marko Simic aufs Neue. Der Start in die Partie gelang sehr gut. Vor allem Junior Kumbert Jöhl konnte sich mehrmals in Szene setzen und verteilte gute Pässe. Lionel Castella überzeugte als sicherer Distanzschütze. Offensiv entwickelte Liestal viel Druck durch ein schnelles Transitionsspiel und gute Rotationen im Front-Court. Johannes Kaltofen und Fabian Gentsch krallten sich die wichtigen Rebounds.

Liestal lag über weite Strecken immer wieder einige Punkte in Führung. Arlesheim gelangen jedoch zu viele einfach Postup-Plays unter dem Korb. Nach dem dritten Viertel konnte Liestal nicht wie erhofft davon zu ziehen, obwohl dies möglich gewesen wäre. Immer wieder haperte es in der Verteidigung. Arlesheim kam wiederholt von den Aussenpositionen völlig frei zu Würfen, die im Netz landeten. Dies passierte oft aus Nachlässigkeit, mangelndem Effort, manchmal sogar aufgrund kompletter Fehlorientierung auf dem Feld. 

Offensiv hat Liestal bewiesen, dass diese Saison in dieser Liga, wo jeder den anderen schlagen kann, alles möglich ist! Doch der Auftritt in der Defensive kam gegen Arlesheim viel zu schläfrig daher. Das Team muss in den nächsten Spielen agiler und härter verteidigen. Konditionell ist dies den Liestalern durchaus zuzumuten, doch dazu braucht es mehr Biss! Am Mittwoch findet zuhause das nächste Spiel gegen den BC Arlesheim statt. Zu Gast in der Sporthalle Frenkenbündten ist die zweite Mannschaft aus "Arlise".  

 

 

 

Rate this item
(0 votes)
Go to top