Ungeschlagen in die Winterpause!

Routinier Dominik Tschopp zeigte mit 15 Punkten eine gute Leistung! Routinier Dominik Tschopp zeigte mit 15 Punkten eine gute Leistung!

Die Herren von Liestal Basket 44 dürfen in der 2.Liga ungeschlagen überwintern. Den Liestalern gelangen 4 Siege in 4 Spielen. Gegen den BC Bären Kleinbasel zeigte das Team von Coach Marko Simic in der ersten Hälfte keine gute Leistung. 
Dank einem Steigerungslauf in der zweiten Hälfte gewannen die Oberbaselbieter doch noch mit 77:65 (30:41).

Der Start ins Spiel war verflixt und zwar für beide Equipen. Liestal war bemüht das Tempo von Beginn an zu bestimmen. Es haperte aber mächtig im Abschluss. Mangold scorte mit Drives zum Korb und sorgte für die ersten Liestaler Punkte. Johannes Kaltofen konnte seine Grösse noch nicht ausspielen. Der grossgewachsene, aber dennoch wendige Power-Forward musste heute nicht nur seine eigene, sondern auch die Rolle von Ilir Halili übernehmen, der aus gesundheitlichen Gründen fehlte. Derweil mussten sich die Bären ihre Punkte gleichermassen erzwingen. Mit 14:14 war das Score äusserst nach den ersten 10 Minuten äusserst tief, aber stand sinnbildlich für die beidseits verhaltene Leistung. Im zweiten Viertel agierte Liestal energischer in der Defense. Anfänglich war es noch ausgeglichen, doch nach 3 Minuten erlitten die Liestaler einen Einbruch, der Coach Simic zum Timeout zwang (19:24). Zu viele Unaufmerksamkeiten resultierten in Turnovers. Ein Lichtblick war ein schöner Pick-and-Roll-Play von Hirt auf Dominik Tschopp. Danach lief es bei Liestal plötzlich wieder besser und die Oberbaselbieter kamen bis auf drei Punkte ran. Danach häuften sich wieder die Turnovers und Kantar brachte Kleinbasel wieder mit 6 Punkten in Front. Liestal musste ein nächstes Timeout nehmen (25:31). Bei Liestal fehlte es zu diesem Zeitpunkt an Körpergrösse im Spiel zumal Kaltofen mit drei Fouls früh im zweiten Viertel auf der Bank Platz nehmen musste. Die Bären konnten mit 10 Punkten wegziehen. Ein Dreier von Wolf mit Brett brachte vorübergehend etwas Luft und gute Stimmung. Im letzten Set-Play vor Sirenen-Ertönen verlor Liestal nochmals unnötig einen Ball und Kleinbasel konnte auf den freien Korb stürmen. Die erste Hälfte war schlecht und die letzte Szene sinnbildlich für die gezeigte Leistung. Liestal musste aufwachen und eine Reaktion zeigen. Bereits gegen Arlesheim gelang das Comeback. Es war also noch alles möglich. Und Liestal begann die zweite Hälfte stark . Die Fouls wurden massiv reduziert und Liestal hatte das Momentum auf seiner Seite. Kaltofen konnte eins ums andere mal unter dem Korb abstauben. Maggi gab gute Assists und holte einige Rebounds. Liestal zog ausserdem ein schnelles Transition-Play auf und Marco Mangold kam nun auch zu seinen Punkten.Liestal hätte bis Ende drittes Viertel davonziehen müssen. Doch Muzaffer Kantar heizte seine berühmt-berüchtigten Dreier für die Kleinbasler. So stand es nach dem dritten Viertel 55:56 für die Bären.
Das letzte Viertel entwickelte sich zuerst ausgeglichen. Kantar konnte isoliert werden und Liestal spielte abgeklärter. Bei 5 verbleibenden Minuten stealte Kaltofen den Ball und stopfte das Leader zur 67:62 Führung. Damit wurde ein starkes Zeichen gesetzt und die Bären stoppten das Spiel mit einem Timeout. Liestal spielte munter weiter und konnte einige schöne Fastbreaks zeigen. Mangold und Wolf konnten einige Layups souverän verwerten, während Kaltofen die Bretter kontrollierte. Die Bären versuchten ihre Plays unter dem Korb zu erzwingen, was Liestal nach Rebounds die Optionen auf Gegenstösse ermöglichte. Liestal konnte zusätzlich den konditionellen Vorteil ausspielen und hatte in der zweiten Hälfte dank der hervorragenden Leistung von Kaltofen mehr Variabilität im Spiel. Auch Dominik Tschopp brachte mit seinem souveränen Auftritt Stabilität ins Spiel. Der Sieg in Höhe von 77:65 musste hart erkämpft werden, doch Liestal hatte sich diesen Triumph mit Knochenarbeit abverdient. Liestal darf nun ungeschlagen in die Winterpause. Wir gratulieren den Jungs von Marko Simic zu diesem Erfolg!

Liestal Basket 44 - BC Bären Kleinbasel 77:65 (30:41)
(14:14, 16:27, 25:15, 22:9)
BVN - Herren 2.Liga
20.12.17. - Sporthalle Frenkenbündten, Liestal
SR: Knüsli, Annichiariccho

Liestal: Mangold (16), Kaltofen (15), Tschopp (15), S.Wolf (13), Garratt (10), Hirt (4), Maggi (4), Cadosch, Jöhl, Lt.Ponxha, Weibel, Coach: M.Simic
 

 

Rate this item
(0 votes)
Go to top