U20 gewinnen nach unglaublichem Finish gegen Arlesheim

Zum Schluss der Vorrunde zeigten die U20-Junioren gegen Arlesheim 2 eine unglaublich motivierte Leistung und schlugen "Arlise" zuhause mit 62:57.
In der spannenden und hektischen Schlussphase kam die Wende für die Liestaler, die in den letzten 2 Minuten ihre Gegner noch überholen konnten.

Die U20 Junioren konnten den Match gegen Arlesheim 2 mit einer kompletten Mannschaft antreten. Vom U17-Team figurierten Janko Weibel, Tim Exnar, Zephyr Kessler und Nikola Damjanovic im Aufgebot. Nach dem Teamfoto ging es bald schon los mit der Partie. Leonit Ponxha führte Regie im Aufbau und konnte seine Mitspieler in Abschlusspositionen bringen. Liestal spielte leicht besser und führte nach den ersten 10 Minuten mit 19:16. Im zweiten Viertel begann Liestal stark, doch die Unkonzentriertheiten häuften sich. Liestal musste fünf Schrittfehler-Pfiffe nacheinander einstecken. Gegen Ende des Viertels fanden die Junioren wieder zu alter Stärke und konnten sowohl von aussen als auch von innen punkten. LB44 gelang es aber nicht die grossgewachsenen Arlesheimer vom Korb fernzuhalten. Diesen gelangen einige And-1-Plays. Captain Leonit Ponxha musste hinkend ausgewechselt und getaped werden. Er kam später nicht mehr zum Einsatz und fiel verletzt aus. Arlesheim führte zur Hälfte völlig verdient mit 31:34. Arlesheim startete energischer ins dritte Viertel und konnte ungehindert zum Korb ziehen. Nobin positionierte sich gut unter dem eigenen Korb und war gut anspielbar. Liestal beging aber zu viele Fouls und überschritt bereits nach 4 Minuten die Foullimite. Die Jungs von Norbert Jöhl mussten fortan vorsichtiger agieren. Doch auch Arlesheim hatte schnell 4 Fouls zusammen. Ryan Kiefer brachte "Lietsch" endlich mit einem Dreier wieder auf 2 Punkte heran! Liestal zeigte guten Einsatz, hatte aber Mühe mit dem Freiwürfe-Werfen... ca 7 Freiwürfe wurden daneben gesetzt. Liestal spielte danach endlich mit den nötigen Emotionen und konnte den Rückstand wettmachen und war mit 48:47 nach dem dritten Viertel eine Nasenlänge vor. Arlesheim stellte auf Zone um und Liestal bekundete Mühe zu freien Würfen zu kommen. Zu oft verhedderte man sich und generierte schmerzhafte Turnover. Bei 50:56 war Coach Jöhl gezwungen ein Timeout zu nehmen und wurde zurecht lauter als sonst. Buess traf gut von aussen und hielt Liestal im Spiel. In den letzten 2 Minuten spielte sich Liestal plötzlich in einen Rausch und traf gleich 3x von aussen. Man konnte mit 58:57 in Führung gehen. Arlesheim legte aber wieder vor und das Spiel schien fast schon verloren. Doch dann kamen die Auftritte von Buess, Jöhl und Weibel. Sie alle verwerteten unglaublich wichtige Zweipunktewürfe. Die unglaubliche Aufholjagd in extremis, brachte Liestal die Führung und bescherte  den Junioren den Sieg mit 62:57. Das gibt Auftrieb für die zweite Saisonhälfte und das Ziel "Final-4-Teilnahme"!
Weiter so Jungs!

Liestal Basket 44 - BC Arlesheim 2. 62:57 (31:34)
(19:16, 12:18, 17:13, 14:10)
BVN - Junioren U20
8.12.17 - Sporthalle Frenkenbündten, Liestal. SR Jusufi, Lutz
Liestal: Jöhl (17), Ponxha (13), Buess (11), Weibel (6), Kachirayil (5), Kiefer (5) Thommen (3) Damjanovic (2), Exnar, Kessler, Lipkovitz, Tejera.

Rate this item
(0 votes)
Go to top