H2L - Sieg im Overtime-Krimi gegen Moutier

Die Spiele in Moutier sind erfahrungsgemäss immer hart umkämpft und die gute Zonendefense des Heimteams in der engen Halle ist jeweils eine Knacknuss. Die Teams starteten beide gut ins Spiel und niemand konnte sich wirklich absetzen. Das erste Viertel konnten wir knapp mit 18:21 gewinnen.

Nach den ersten zehn Minuten kamen wir immer besser ins Spiel und unser Vorsprung wuchs auf 20:30. Nach und nach setzte uns die zweiwöchige Ferienpause zu. Immer wieder funktionierten unsere Durchstecker nicht, gaben allgemein keine guten Pässe und unter dem gegnerischen Korb wurden unsere Grossen schonungslos attackiert. Keine Pfiffe der Schiedsrichter und eine miserable Wurfquote (über das gesamte Spiel) endeten mit einem 13:0 Run des Heimteams (43:36).

Das dritte Viertel war wiederum hart umkämpft und die Jurasssier beeindruckten mit ihrer Treffsicherheit aus dem Feld und der Freiwurflinie. Einmal mehr hielten wir uns durch Ballgewinne und Rebounds im Spiel (60:55).

Im letzten Viertel wurde das Spiel immer aufgeladener und technische sowie unsportliche Fouls auf beiden Seiten waren die Folge. Endlich gingen wir nach etwa 35 Minuten wieder in Führung und hatten zum Ende einige Gelegenheiten das Ding nach Hause zu bringen. 

Mit einem Dreier und einem Steal rettete sich Moutier in die OT (75:75).

Wir spielten weiterhin über unsere grossen Spieler und punkteten fleissig weiter. Moutier war geschlagen 80:87! 

Rate this item
(0 votes)
Go to top