Mit Teamwork zum Sieg gegen die Wildcats

Am vergangenen Samstag reisten die Liestaler Damen nach Zürich, um gegen die GC Zürich Lady Wildcats anzutreten. Zunächst lief alles wie geplant; die Liestalerinnen starteten sehr gut ins Spiel und konnten im ersten Viertel, dank hoher Laufbereitschaft und schönem Teamplay, 28 Punkte erzielen. Auch im zweiten Viertel kam es zu guten Abschlüssen, allerdings wurden diese mit zunehmender Spielzeit oftmals zu früh gesucht und einige Würfe aus Halbdistanz fanden den Weg nicht in den Korb. Dennoch führte Liestal zur Pause mit einem Vorsprung von 13 Punkten (21:34).

In der zweiten Halbzeit konnten die Liestalerinnen ihren Vorsprung nur in kleinen Schritten ausbauen. Die Leistung glich einer Berg- und Talfahrt. Phasenweise wurde das Vorgenommene gut umgesetzt und man fand durch cleveres Teamplay immer wieder Lücken in der gegnerischen Verteidigung. In anderen Abschnitten fehlte es an der notwendigen Geduld und Kreativität und man musste durch ungenaue Pässe einige Ballverluste hinnehmen, welche die Gastgeberinnen dankend annahmen und zurück ins Spiel brachten. In den Schlussminuten des Spiels gelang es den Liestaler Damen jedoch die Oberhand zu behalten und durch eine präsente Verteidigung, gewonnene Rebounds und sichere Treffer von der Freiwurflinie, die Partie nach Hause zu bringen.

Insgesamt blicken die Liestalerinnen auf eine durchzogene Leistung zurück. Es ist dem Team hingegen hoch anzurechnen, dass man sich nach turbulenten Tagen und mit reduzierter Besatzung, geschlossen den Aufgaben stellte und mit grosser Motivation diesen wichtigen Auswärtssieg erkämpfte. In den verbleibenden Trainings, werden Team und Coach die Gelegenheit nutzen, am Teamplay zu feilen, um bereits beim nächsten Heimspiel vom kommenden Samstag, 4.12.2021, gegen Opfikon, ein abgeklärteres Spiel zu zeigen. Spielbeginn: 14.00 Uhr, Gitterli.

Damen 1. Liga-Meisterschaft 2021/22
GC Zürich Lady Wildcats - Liestal Basket 44 | 55:73 (21:34)
Samstag, 27. Nov. 21, 19:00 Uhr, Im Birch (ZH) 
SR: Zimmermann, Al Jassin 

Liestal: Amor, Culjak, Dünner, Erni, Hecquet, Milowitsch, Wiebe, Wiget, Zimmerli. – Coach: R. Schoene, Assistant: J. Schoene

Rate this item
(0 votes)
Login to post comments
Zum Seitenanfang