D1L: Einzug ins Cup Halbfinale & eine wichtige Meisterschaftsniederlage

Vergangene Woche hatten die Damen zwei Spiele in drei Tagen. Am Donnerstag holten sich die Damen im Probasket Classic Cup mit einer tollen Teamleistung einen Sieg gegen das Nationalliga B Team aus Baden. Am Samstag traten die Damen dann in der Meisterschaft gegen Frauenfeld an. Das Heimspiel hatte man gegen Frauenfeld deutlich verloren. Leider reichte es auch diesmal nicht, die Liestalerinnen verloren knapp und vergaben damit wichtige Punkte in der Meisterschaft.

Einzug ins Cup Halbfinale gegen Baden Nati B
Liestal Basket 44 1. Liga – Baden Basket 54 Nationalliga B 64:47 (33:21) 

Die Liestalerinnen erwischten gegen Baden einen schlechten Start und waren schnell einige Punkte im Rückstand. Doch bereits im zweiten Viertel drehte Liestal richtig auf und legte einen Run hin, 23 Punkte erzielte Liestal im zweiten Viertel, Baden hingegen nur 8 Punkte. Doch man wusste genau, will man das Spiel gewinnen muss man souverän weiterspielen und den Druck in der Verteidigung hoch halten. Dies gelang den Damen bis zum Ende des Spiels meistens gut. Im Angriff punktete man mit einem Mix aus Fastbreaks und gut herausgespielten Setplays. Gleichzeitig konnte man viele Rebounds holen. Baden schaffte es nicht, punktemässig heranzukommen und so gewann Liestal souverän mit 64 zu 47.

Meisterschaftsniederlage gegen Frauenfeld
CVJM Frauenfeld – Liestal Basket 44 57:52 (34:27)

Nach der Niederlage vor zwei Wochen zu Hause stand gegen Frauenfeld letzten Samstag die Revanche an. Diese wollte man auf jeden Fall gewinnen. Doch wie schnell deutlich wurde, wollte auch Frauenfeld dieses Spiel unbedingt gewinnen. Frauenfeld holte sich das erste Viertel mit 16 zu 12 Punkten. Für Liestal hiess es weiterkämpfen. Einige schöne Fastbreaks konnten herausgespielt werden. Doch auch Frauenfeld spielte konstant weiter und glänzte mit einer sehr guten Wurfquote. Zur Halbzeit stand es 34 zu 27 für Frauenfeld. Die Liestalerinnen kämpfen weiter schafften es aber nie, ganz an Frauenfeld heranzukommen. Immer wieder war man im Angriff ratlos oder musste einige Ballverluste hinnehmen, so vergab man wichtige Punkte. In den letzten zwei Minuten kam Liestal bis auf zwei Punkte heran, doch leider reichte es nicht für den Sieg. Für Liestal eine bittere Niederlage. Doch die Meisterschaft ist noch nicht vorbei, immer noch ist alles möglich und die Liestalerinnen kämpfen nach wie vor um Platz 1.

Rate this item
(1 Vote)
Login to post comments
Go to top