Weiterer Sieg auswärts gegen Jura Basket

Nach dem erfolgreichen Cupspiel vor zwei Wochen gegen Jura Basket durften die Damen eine Woche darauf gleich noch einmal den langen Weg nach Porrentruy antreten, um ein weiteres Mal gegen Jura Basket anzutreten. Mit sagenhaften 35: 51 siegten die Damen und konnten glücklich den Heimweg -diesmal ohne Umwege- antreten.

Der Start in das erste Viertel war traumhaft. Der Korb wurde mit einer kompakten Zonenverteidigung bis 2 Minuten vor Schluss bissig verteidigt und kein einziger Ball fand im Spiel in den Korb der Baselbieterinnen. Einzig zwei Freiwürfe fanden nach einem Foul den Weg ins Ziel. Jura Basket zeigte sich überhaupt nicht, wie man sie kannte. Sie wirkten müde und weniger kämpferisch, als man es sich von ihnen gewöhnt war. Umso höher war der Einsatz bei Liestal. Die Rebounds wurden geholt und ungenaue Pässe sofort hungrig angegriffen. Einzig im Angriff hätten sich die Damen noch etwas sicherer zeigen dürfen. Viele einfache Abschlüsse fanden ihr Ziel nicht und so stand es zwar deutliche 4: 14 zum Ende des ersten Viertels, jedoch wäre ein grösserer Vorsprung möglich gewesen, vor allem in Anbetracht der fehlenden Energie auf Jura Seite. Weiterhin stark ging es im zweiten Viertel weiter. Es wurde versucht, über die grosse Center- Spielerin Schnyder Punkte zu erzielen. Jedoch scheiterte die gute Idee noch einige Male dann in der Umsetzung. Bis etwa zur Hälfte des Viertels war Liestal der deutliche Leader. Dann drehte sich der Spiess plötzlich um. Die Heimspielerinnen drehten doch noch auf und auf einmal fiel Punkt um Punkt, während Liestal über lange Zeit im Angriff gar kein Faktor mehr war. Zu schnelle und ungenaue Pässe, verworfene Würfe und allgemein zu wenig Entschlossenheit unter dem Korb liess Jura Basket wieder etwas aufholen. Sie waren zurück im Spiel. Zur Halbzeit stand es 16: 24 und die Pause kam den Liestalerinnen gerade Recht.

Im dritten Viertel liessen die beiden Mannschaften weiter alle bibbern. Liestal versuchte die Erfolgssträhne der Gegnerinnen mit einer Frau- Frau Verteidigung in Schach zu halten, zeigte sich dabei aber ein klein wenig schwächer als in der vergangenen Zonenverteidigung. Wieder wie im letzten Spiel wurde relativ rasch wieder auf Zone umgestellt. Ein auf und ab an Punkten liess im dritten Viertel lange offen, wer nun als Sieger vom Platz gehen würde. Nach einer Aufholjagd konnte Liestal jedoch mit plus 8 Punkten ins letzte Viertel starten und in diesem noch einmal aufdrehen. Vor allem Culjak konnte sich viele Freiwürfe erspielen und zeigte in diesen auch eine gute Trefferquote. Das Üben hat sich anscheinend gelohnt!

 

Telegramm Liestal:

Liestal Basket 44 – Jura Basket 51: 35 (24: 16)

EHMP, Porrentruy. SR: Boutry, A., Jusufi, A.

1.3.18. 10 Zuschauer

Liestal: Culjak (12), Erni (8), Stohler (7), Schnyder (6), Donze (4), De Laat (4). Diggelmann (4), Müller (2), Wittstich (2), Gundel (2) De Simone, Schwaiger. Coach: Schoene Jasmine.

Viertelsresultate: 14: 4, 10: 12, 9: 9, 18:10.

 

Rate this item
(0 votes)
Go to top