U14

U14 (2)

Mit fünf „alten Hasen“ und neun „Neulingen“ ist das HU14 High Team in die Saison gestartet. Die
Jungs sind nach den Sommerferien mit viel Elan ins Training gestartet mit dem Ziel alle Spieler auf
ihrem Niveau bestmöglich zu fördern und zu fordern. Da die Voraussetzungen der einzelnen Spieler
sehr unterschiedlich ist, lag ein grosser Fokus auf dem Teamwork und der gegenseitigen
Unterstützung.
Beim ersten Saisonspiel gegen die Bären 1 merkte man, dass das Zusammenspiel noch nicht wie
gewünscht funktionierte. Alleine im ersten Viertel hatten wir acht Ballverluste, weil einfache Pässe
ihr Ziel nicht fanden, was den Gegnern einen komfortablen Vorsprung ermöglichte. Die Jungs zeigten
jedoch ihr Kämpferherz und kämpften sich in den restlichen drei Vierteln wieder bis zum Gleichstand
heran. Dies kostete jedoch zu viel Energie und das Spiel ging knapp mit 3 Punkten verloren.

Zum zweiten Spiel gegen die Bären 2 sollte dann eine Reaktion folgen. Doch auch in diesem Spiel gab
es viele Ungenauigkeiten, Stellungsfehler in der Verteidigung und zum Teil eigensinnige Angriffe. Das
ganze Spiel war insgesamt sehr harzig, konnte aber dank einer sehr guten Einzelleistung von Jonas
mit 7 Punkten Differenz gewonnen werden.
Nur eine Woche später war der BC Allschwil in der Frenke zu Besuch. Gegen einen schwächeren
Gegner konnte man diverse schöne Teamangriffe durchspielen und alle Spieler in die Angriffe mit
einbeziehen. Auch in der Verteidigung konnten sich alle Spieler sowohl individuell, wie auch als Team
verbessern. Dank dem relativ deutlichen Spielstand konnten alle Spieler zu genügend Spielzeit
kommen und ihr Können auf dem Feld zeigen.
Der Aufwärtstrend konnte auch im vierten Spiel gegen die Starwings aus Birsfelden bestätigt werden.
Vor allem in der zweiten Halbzeit wurden diverse schöne Angriffe, teilweise sogar ganz ohne
Dribblings, gespielt und zu einfachen Korblegern verwandelt. Die Leistungsträger Jonas, Andrej,
Keano, Aleksandar und Lionel konnten Ruhe ins Spiel bringen, die Angriffe auslösen und für die
wichtige Differenz sorgen. Die neueren Spieler wie Amedeo, Mikaeel, Dario, Timo, Valentin & Iasonas
konnten viel Spielzeit erhalten, Körbe erzielen, Vorlagen geben und sehr gute Verteidigung spielen.

In den kommenden Trainings wollen wir weiter am Teamplay und auch an unseren Würfen arbeiten,
um so für die kommenden Spiele auch weiterhin einen Aufwärtstrend zeigen zu können.

Bilder von Axel Pähler

Das Junioren U14 Inter Team von Liestal Basket 44 ist mit zwei Siegen und zwei Niederlagen in die Saison 2021/22 gestartet. 

Sowohl gegen Swiss Central Basket (55:79) wie auch gegen die Mutschellen Eagles (58:76) mussten die Liestaler trotz hartem Kampf jeweils ohne Sieg nach Hause fahren. Trotz den relativ deutlichen Resultaten war der Unterschied zu den Gegnern nicht riesengross. Meist war es eine unkonzentrierte Phase, die das Spiel für die Gegner öffnete, während man den Rest des Spiels ausgeglichen und spannend gestalten konnte.  Man merkt, dass sich die Jungs erst noch an das höhere Tempo in der ProBasket Liga gewöhnen musste, und dass einem nicht nur einfache Punkte geschenkt werden. 

Gegen die BC Alte Kanti Aarau Dragons (84:50) sowie gegen den BC Korac Zürich (98:41) konnten die Liestaler Junioren jeweils deutliche Siege einfahren. Man überzeugte mit schnellem Passspiel, guten Laufwegen und viel Zug zum Korb. Auch in der Verteidigung konnte man in diesen Spielen umsetzen, was man sich vor dem Spiel vorgenommen hat. Diese Spiele machen Mut, dass man auch gegen weitere Teams bestehen kann, wenn man ein Spiel über die ganzen 40 Minuten durchzieht und nicht locker lässt. 

Zum Seitenanfang