Erfolgreicher U12 Turniertag mit 4 Siegen

“Am Sonntag, 4. Dezember 2022 kamen beide U12 Teams zum Einsatz und gewannen mit viel Kampfgeist und Biss alle vier Spiele verdient.”

 

Treffpunkt 8.40h war schon ziemlich früh für manche, doch nach einem konzentrierten Aufwärmen, waren bei allen die Lebens- und Kampfgeister erwacht.

Die Firebirds trafen im ersten Spiel auf Muttenz, welches wir im Hinspiel mit knapp gewonnen hatten. Wir waren also auf der Hut und nach einem ein bisschen holprigen Start, war das Spiel ausgeglichen. In der Defense musst noch ein bisschen gefeilt werden. Abstand zum Gegner halten, wenn dieser noch nicht gedribbelt hatte, und bei einem Korbversuch waren alle in der Verantwortung, zum Rebound zu gehen. Bei Muttenz stach vor allem Nr. 7 hervor, ein schneller Dribbler mit eine hohen Trefferquote und Liestal kam ein bisschen ins Hintertreffen. Die Liestaler Spieler begannen daraufhin vermehrt den Weg zum Korb zu erzwingen anstelle nach vorne zu passen, doch am Schluss hatten wir die Nase vorne und nach einem fulminaten letzten Viertel von 6:23 konnte uns der Sieg nicht mehr genommen werden. Bravo!

 

Die Spiele folgten Schlag auf Schlag. Die Flames gewannen danach gegen BC Bären knapp mit 31:33. Die beiden Teams waren stärkemässig sehr ausgeglichen und je nachdem welche Kombination von Spielern auf dem Feld waren lief es ein bisschen besser oder manchmal auch weniger gut. Das Spiel war schnell und dank unseren quirligen Sprintern Luis, Leonard und Julius konnten so mancher Gegenstossn zunichte gemacht werden. Das Teamplay funktioniert bei den Flames sehr gut. Viele Spieler haben eine gute Übersicht und konnten dank schönen Passkombinationen den Angriff mit 2 Punkten abschliessen.

 

Mit 28:53 gewannen die Firebirds dann im folgenden Spiel gegen Rheinfelden, was zwar einfach aussehen mag, jedoch ein unglaulicher Kampf dahinter steckte, der das Spiel erst im letzten Viertel zum entscheidenden Sieg brachte. Die Firebirds haben gezeigt, was drin liegt und in hektischen Situationen oft klaren Kopf bewahrt. Luka Duric Felipe wie auch Andrija waren immer eine ruhige Insel, versenkten den Ball ohne Hektik und mit guter Treffsicherheit, währenddem es um sie herumt “brodelte”. Alessio war unser Rebound-Joker, welcher den Ball beim zweiten Versuch sicher ins Netz brachte und Ronja zeigte ihre Stärke in der Verteidigung, indem sie den Rheinfeldern die Gegenstösse verunglimpfte und für Liestal den Ball zurückzueroberte. Jeder Spieler hat seine persönlichen Stärken und ist damit ein wichtiger Teil des Teams. Kim weiss genau, wo sie stehen muss, damit sie in sicherer Distanz zum Korb punkten kann und Petar versenkt seine Korbleger, nachdem er sich durch die Verteidiger geschlängelt hat. Rafael und auch unser jüngster Spieler Felipe sehen genau wer wo steht und können präzise, vorausschauende Pässe geben, Luka M.’s, Julius’ und Chris’ Unterstützung in Rebounds, Defense und Gegenstössen waren in vielen Situationen Gold Wert und haben damit ebenfalls viel zum Sieg beigetragen.

 

Im vierten und letzten Spiel von diesem Sonntag spielten die Flames ebenfalls gegen daselbe Rheinfelden Team, in welchem zwei sehr starke high Spieler zum Einsatz kamen, die aufgrund von Spielermangel ihr Team ergänzten. Ohne diese beiden Spieler war das Spiel auf Augenhöhe. Julijan hat heute seine Chancen genutzt und viele seiner Würfe versenkt. Zum Teil sind unsere Flames ein bisschen zu zurückhaltend mit dem Ball, zögern beim Passen oder getrauen sich nicht zu dribbeln und machen es damit dem Gegner leicht, den Ball zu entwenden. Doch das Team hat in diesen Situationen nie aufgegeben und hat den Ball schnell wieder zurückerobert.  Dieser Kampfgeist – als Team – der bis zum Schlusspfiff anhielt hat den Flames den Sieg gebracht. Grosses Lob an alle für Ihre Hartnäckigkeit zum 46:48 Sieg.

 

Es spielten heute:

 

Firebirds: Petar, Andrija, Rafael, Luka D, Luka M, Kim, Ronja, Alessio, Julius, Felipe, Chris

 

Flames: Luis, Felipe, Leonard, Lis, Hasan, Levina, Julian, Luka M., Julius, Chris

 

Coach: Predrag, Moni

Rate this item
(1 Vote)

More in this category:

Zum Seitenanfang