Wechselbad der Gefühle für DU15 in der Hinrunde

Zwei sehr deutliche Niederlagen gegen Münchenstein (21:98) und Starwings Birsfelden (6:95), eine Niederlage ganz am Anfang der Hinrunde gegen Jura Basket (24:68) aber auch drei sehr respektable Siege gegen BC Bären (40:31),
TV Muttenz (40:32) und Allschwil (35:11) – das ist die Bilanz der Liestaler DU15 in der Hinrunde.

Trotz der hohen Niederlagen gegen Gegnerinnen mit viel mehr Erfahrung überwiegt der Stolz: Die Mädchen haben sich seit Beginn der Saison massiv gesteigert und machen es vor allem in der Defensive den Gegnern schwer. Auch hervorzuheben ist die Tatsache, dass Liestal fast alle Spiele mit vier U13-Mädchen absolviert hat und die beiden Routiniers Elena Seminatore (verletzt) sowie Duru Bay (Inter DU17) nicht oder nur manchmal mitspielen konnten. So haben alle neuen Mitspielerinnen mittlerweile reichlich Spielerfahrung gesammelt und viele neue Dinge gelernt.

Das Trainerteam Ellen Pähler, Gislinde Gundel und Attila Balas wird die nächsten Wochen bis zum Beginn der Rückrunde nutzen, um vermehrt an Offense-Basics und am Umschaltspiel zu arbeiten. Man darf gespannt sein, wie sich die Mädels in der Rückrunde schlagen werden.

LB44 DU15 – BC Allschwil Algon: 35 : 11

Gegen Allschwil spielten:
Kabacalman Zilan (2 Punkte), Kessler Soleil, Estifanos Ruta (2), Schenker Smilla, Ciciliani Mia, Dillier Grace (7), Bay Duru (20), Demir Zerda (3), Isenschmied Emelie, Ali Sonya, Lauper Elena und Ouassi Kyra (1).

Ausserdem zum Team gehören:
Seminatore Elena, Piratheevkumar Asani, Woysch Medea und Bienz Salomé

Rate this item
(0 votes)
Login to post comments
Go to top