H2L - Sieben gegen Sieben - LB44 mit dem Sieg

Beide Teams tauchten mit nur 7 Spielern in der Halle auf. Im grossen Gitterli wollte man die Plays sauber durchspielen und die individuelle Klasse der Gegner bremsen.

Man startete gut ins Spiel und konnte sogleich in Führung gehen. Nach ein paar Minuten spielten die Jurassier cleverer und nutzen ihre schnelle Spielweise und Drives gekonnt aus. Die Gäste drohten davonzuziehen (+8). Zum Ende des ersten Viertels eroberten wir jedoch die Führung durch einen Dreier Buzzerbeater von Borner D. zurück (18:17). Die Defense liess den Gegnern in der Anfangsphase noch zu viel Platz.

Im zweiten Abschnitt verteidigte man schon besser und auch unter dem Korb begingen wir keine unnötigen Fouls. Die Spielzüge in der Offense begannen zu fruchten. Mit klugen Pässen und einer guten Wurfquote erspielten wir uns ein kleines Polster für die Halbzeit (36:25).

Wir machten so weiter, wie wir kurz vor der Pause aufgehört hatten. Durch gutes Teamplay konnten wir unseren Vorsprung innerhalb weniger Minuten von +11 auf bis zu +20 erhöhen. Die Gäste liessen sich nicht aus dem Konzept bringen und kamen durch einen Lauf wieder auf bis 9 Punkte heran, obwohl sich der beste gegnerische Spieler verletzte. Durch einen Dreier und ein And-One-Play vergrösserte sich der Abstand kurz vor der Sirene wieder auf 15 Punkte (56:42).

Die Defense und Offense funktionierten von nun an tadellos und die Bälle wurden schnell verteilt. Jura war gebrochen und die letzten 5 Minuten nahm man bewusst Tempo aus dem Spiel, um nichts mehr anbrennen zu lassen. Der souveränste Sieg der laufenden Saison wurde Tatsache (78:51)! Well done!

Rate this item
(0 votes)
Go to top