Kein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für das Damen 2. Liga Team

 

 

Die Liestalerinnen mögens gerne spannend. Diesen Eindruck hat man zumindest, wenn man die letzten Spiele des Damen 2. Liga Team als Zuschauer verfolgt hat. So auch das letzte Spiel gegen den BC Münchenstein am vergangenen Mittwoch im Kuspo Münchenstein.

 

Beide Teams starteten ausgeglichen ins Spiel und ziemlich schnell war klar, dass das kein Spaziergang über den Weihnachtsmarkt werden würde. Coach Schoene erkannte im ersten Viertel ziemlich schnell, dass unsere Zonenverteidigung den Münchensteinerinnen sehr lag, da ihre Nr. 13 von aussen sehr wurfstark war. Schnell wurde auf eine Frau-Frau Defense umgestellt, was zur Konsequenz hatte, dass die Nummer 13 im restlichen Spiel keinen Ball mehr sah. Nachdem diese Gratis-Weihnachtsguetzli Verteilaktion unterbunden war, zeigte sich fortan ein sehr ausgeglichenes Spiel. Dennoch bekundete Liestal vor allem Mühe mit der Nummer 22 von Münchenstein, die einen Grossteil der Punkte unter dem Korb erzielte.

 

Das bekannte dritte Viertel bereitete den Liestalerinnen von Beginn weg keine Mühe, so hatte man sich in der Halbzeitbesprechung darauf geeinigt, dass hier für das Damenteam ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk drin liegen würde, wenn man ab der ersten Minute Gas gibt. Genau das taten die Damen im dritten Viertel eindrücklich und sicherten sich viele Punkte mit schnellen Fastbreaks, einem tollen Zusammenspiel und schönen Würfen von aussen.

 

Leider konnte diese Pace nicht bis zu den letzten Sekunden durchgehalten werden. Man hinkte den Gegnerinnen das ganze letzte Viertel mit einem Rückstand von -1 hinterher. 9 Sekunden vor Schluss gelang es Erni, die unter dem Korb gefoult wurde, die beiden Freiwürfe treffsicher zu versenken, was den Punktestand auf +1 für Liestal schnellen liess. Doch da hatte man schon zu früh mit dem Glühwein angestossen, denn Münchenstein erkämpfte sich (sinnbildlich für das ganze Spiel) durch genau die Nr. 22 einen Treffer unter dem Korb und drehte das Spiel wieder auf -1 für Liestal. Die letzten 4 Sekunden reichten den Liestalerinnen dann leider nicht mehr, um sich vorzeitig zu Weihnachten zu beschenken.

 

Reichlich beschenkt wurden aber die Zuschauer, welche den Weg in die Halle gefunden hatten und einen Krimi der Extraklasse geboten bekamen. An dieser Stelle möchten wir alle uns ganz herzlich bei unseren treuen Zuschauern und Fans bedanken, die uns Spiel für Spiel in der Halle unterstützen. Frohe Weihnachten und bis im neuen Jahr!

 

BC Münchenstein vs Liestal Basket 44 – 42: 41 (19:15)

 

Kuspo Bruckfeld, Münchenstein.SR: J. Siramy, A. Boutry

19.12.2018. 12 Zuschauer

Liestal:, Erni (15), Von Allmen (8), De Simone (7), Zimmerli (7), Messerli (4), Hanafi, Schwaiger, Stohler, Wittstich.

Viertelsresultate: 10:7, 9:8, 12:15, 11:11.

Rate this item
(1 Vote)
Go to top